Eternit
Österreich-Haus Whistler

Referenzobjekt

Österreich-Haus Whistler

Passivhausstandard. Musterhaus der Austrian Passiv House Group anlässlich der Olympischen Winterspiele 2010 in Kanada.

Die Austrian Passiv House Group errichtete das Österreich-Haus bei den 21. Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver/Kananda. Es ist ein Vorzeigeprojekt, das die Passivhaustechnologie in Kanada ins Bewusstsein gerückt hat. Dass auch im ölreichen Kanada ein Umdenken stattfindet verdeutlicht das Motto "Green Olympic Games", das weltweit Beachtung findet.

Die mediale Aufmerksamkeit von Olympischen Spielen war die beste Plattform, die breite Öffentlichkeit über energieeffizientes Bauen zu informieren. Das Österreich-Haus überzeugte durch architektonisch ansprechende Bauweise, es punktete mit Behaglichkeit, großem Komfort, innovativer ökologischer Bauweise, gesunder Luft in den Räumen, schöner Aussicht in die Natur und - vor allem - mit minimalem Energieverbrauch.

Eternit sponserte Dach und Fassade für dieses Symbol österreichischer Qualität

Eternit ist stolz darauf, an diesem Vorzeigeprojekt beteiligt gewesen zu sein. Die schwarze, monolithische Gebäudehülle wurde zur Gänze mit Eternit-Dachplatten ausgeführt. Nach den olympischen Winterspielen wurde das Österreich-Haus von der Gemeinde Whistler übernommen und einer nachhaltigen Nutzung für den Sport zugeführt. Es bleibt als viel beachtetes Symbol österreichischer Qualität erhalten.  

Produkt

Dachplatte DD M 40/30 vollkantig, Schwarz

Architekt

Treberspurg + Partner, Wien

Bauherr

Österreichisches Olympisches Komitee in Zusammenarbeiter mit der Austrian Passiv House Group

Verarbeiter

Sohm Holzbau, Alberschwende

Fertigstellung

2009

Fotograf

© Ira Nicolai