Eternit
Wohnhaus J

Referenzobjekt

Wohnhaus J

Das Haus steht am Hang, vis-a-vis zum hohen Waldrand, nach Südwesten orientiert - der Blick in den tiefen, manchmal dunklen Wald. Trotz dieser "Südwestlage" bleibt die Sonne über den Winter für ca. 10 Wochen fern - die massiven "Drei Schwestern" ca. 2000m hoch sind nicht weit und werfen lange Schatten auf Haus und Grundstück. Durch diese Tatsache befindet sich das Wohnen einmal mit einer Wohn-Ess-Küche im EG und als Studio - Wohnzimmer im obersten Stockwerk - und man erhascht die Sonne in Summe für ca. drei Wochen länger. - aber auch wegen der Möglichkeit, im Alltag in zwei unabhängigen Bereichen wohnen zu können. Als "Distanzhalter" dienen die zwei Kinderzimmer mit ihren Sanitäreinrichtungen. Die vorgehängte Fassade (Welleternit)verlässt teilweise den orthogonalen Hauptbaukörper und schafft somit unbeheizte Zwischenräume (Windfang, Schopf, Loggia). Das braune, vertikal verlegte Welleternit an den Wetterseiten, steht als Metapher für den Waldrand, die vertikalen Baumstämme des Waldes.

Produkt

Wellplatte P6, Chaletbraun

Architekt

DI Arno Bereiter, Lustenau

Verarbeiter

Kramser, Egg

Fertigstellung

2011

Fotograf

(c) Katja Berger