Eternit
Wohnhaus M

Referenzobjekt

Wohnhaus M

Das beste Haus, Jurysieger 2015 Salzburg

Konventielles hinterfragen, aufbrechen und neu denken. So gingen Architekt und Bauherr an das Projekt heran. Auf dem Hanggrundstück stand ein altes, desolates Holzhaus, dessen Fundamentplatte nun eine ebene, multifunktionale Freifläche ist. Im Erdgeschoß wird gewohnt und gearbeitet, die beiden darüber liegenden Wohnebenen sind mit einem Luftraum verbunden, der die Höhe des Hauses im Innenraum erlebbar macht. Spezielle räumliche Sequenzen und Raumzusammenhänge sowie die experimentelle Annährung an den Holzbau - 28 cm dickes, massives Brettsperrholz innen und außen auf Sicht - werden im Innenraum und der Fassadengestaltung thematisiert. Der Neubau besetzt aufgrund seiner geringer Maße ein Minimum an gewachsener Natur und bindet sie mit den unterschiedlichen Niveaus im Inneren geschickt ein. So hat der Bauherr bekommen, was er wollte: "Keine Yuppie-Bude. Materialität und Technik sollen erkanbar sein. Holzbau ohne Sondermüll."

 

Produkt

Wellplatte P6, Dunkelgrau

Architekt

LP Architektur ZT GmbH, Altenmarkt

Verarbeiter

Duft & Deisl, Adnet

Fertigstellung

2014

Fotograf

(c) Eternit