Eternit
Wohnhaus BIZ:AMBERG

Referenzobjekt

Wohnhaus BIZ:AMBERG

Vorsicht Steinschlag


Als Monolith konzipiert schlägt das insgesamt fünfgeschossige Einfamilienhaus in den Hang des Bisambergs ein. Das Gelände steigt von der Straße bis zum höchsten Punkt des Grundstücks um ca. elf Meter an. Ein wesentlicher Teil der Baumasse gräbt sich in das Gelände und reduziert so bei äußerer Betrachtung das beachtliche Volumen.

Vorgabe für den Entwurf war den Hang als solchen spürbar zu belassen und nicht mittels Terrassierung auf das Gefälle zu reagieren. Dem entsprechend folgen Geschosshöhen, Zugänge, Ausblicke und Einschnitte dem faktischen Hangverlauf, an dem selbst nur geringfügige Veränderungen vorgenommen wurden.

Dem Konzept des Steines folgt auch die durchgängig homogene Eternit-Fassade, welche mit ihrer gezackten Fugenteilung sinnbildlich den Charakter eines solchen aufnimmt. Die Verzahnung von Gebäude und Natur wird zusätzlich durch das direkte Heranführen des Außenraums zum Haus unterstützt.

Aufgrund der intensiven architektonischen und darüber hinausgehenden Betreuung der Bauherren, der strengen Überwachung der Ausführung, dem Integrieren der Möblierungs- und Landschaftsplanung wurde der konzeptionelle Grundgedanke über die Gesamtheit bis ins Detail umgesetzt.

Produkt

Fassadentafel CARAT, Elfenbein

Architekt

SIG S BauplanungsgmbH, Wien

Fertigstellung

2012

Fotograf

(c) Lien Punkt und (c) Eternit

Objektbericht

Download