Eternit
Volksschule Krenglbach

Referenzobjekt

Volksschule Krenglbach

Das Gebäude ist architektonisch funktional und klar gestaltet. Auf modische Akzente wird verzichtet. Die Qualität entsteht durch den überlegten, räumlich durchgebildeten Baukörper, zurückhaltende Materialwahl und konsequente Detaillösungen. Die Zurückhaltung in der Gestaltung, die gewählten Materialien und die Grundkonfiguration der Anlage stehen im Kontext zur Bauweise der Region.

Um die angesprochene Durchlässigkeit zu gewährleisten wurde als konstruktives Konzept eine Stahlbetonbauweise mit Stützen gewählt. Somit entsteht auch im Inneren des Gebäudes Flexibilität in der Grundrissgestaltung. Die Fassade gliedern Pfosten-Riegel-Fensterbänder und vorgehängte Fassadenelemente aus Faserzementplatten. Energieeffizienz und angenehmes Raumklima garantieren der Materialaufbau der Fassade, außenliegender Sonnenschutz, Lüftungsanlage und Photovoltaikanlage am Dach. Nachhaltigkeit im mehrdimensionalen Sinn erhält das kompakte Gebäude durch die Materialwahl, die Synergieeffekte der Funktionsanordnung und seine Situierung im Ortskern.

 

 

 

 

 

 

Produkt

Fassadentafel CARAT Elfenbein mit Fräsung

Architekt

Karl & Bremhorst, Wien / Künsterlin: Julie Hayward, Wien

Bauherr

Verein zur Förderung der Infrastruktur der Gemeinde Krenglbach

Verarbeiter

Schopf, Linz

Fertigstellung

2012

Fotograf

(c) Rupert Steiner