Eternit
Umweltmanagement

Umweltmanagement

Ökologie und Nachhaltigkeit
sind Teil der Firmenphilosophie von Eternit.

Wir produzieren so, dass Energieaufwand und Schadstoffausstoß so gering wie möglich gehalten werden. Auch bei der Zusammensetzung unserer Produkte setzen wir auf natürliche Rohstoffe, die überwiegend aus der Region stammen. So werden unnötige Transportwege vermieden.

Mit ihrer langen Lebensdauer verbessern unsere Produkte sowohl die ökologische als auch ökonomische Bilanz jeder Gebäudehülle. Faserzement kann als Baurestmasse deponiert oder einfach wiederverwertet werden. Auch der produktionsbedingte Abfall wird in großem Umfang wiederverwertet, Wasserüberschuss aus der Produktion wird biologisch geklärt.

Durch die laufende Modernisierung unserer Produktionsanlagen werden jährlich rund 2.500 Tonnen weniger Rohstoffe verbraucht als noch vor einigen Jahren. Der CO2-Ausstoß konnte um 2.100 Tonnen pro Jahr verringert werden.

Die Nachhaltigkeit der Eternit Produkte

Umwelt-Produktdeklarationen (EPDs) bilden die Datengrundlage für die ökologische Gebäudebewertung nach DIN EN 15987 Nachhaltigkeit von Bauwerken und sind wichtig für die Bewertung der Qualität von Gebäuden in Bezug auf Umwelt und Gesundheit. Die Deklarationen informieren unter anderem über den Energie- und Ressourceneinsatz sowie die Schadstoffemissionen bei der Produktion und geben so Auskunft über den Umweltgedanken eines Unternehmens bei der Herstellung seiner Produkte. 

Die Nachhaltigkeit der Eternit Produkte – wie z.B. Wellplatte und Toscana, Dachplatte, Großtafeln, Klein- und Mittelformat oder Betondachstein – kann durch die EPDs eindeutig nachgewiesen werden.